Massive Sicherung eines Überlauf-Bauwerkes

Beim Neubau einer Wehranlage ist eine Problemstellung ob bzw. wie das Tosbecken unterhalb der Wehrschwelle gesichert werden muss.

Meist ist der obere Teil der Böschung kaum beansprucht und fällt an den meisten Tagen trocken. Im Hochwasserfall kann es dort aber zu massiven Lastfällen kommen. Bei dem dargestellten Projekt wurde das gesamte Tosbecken mit Steinmatratzen (30 cm Stärke) belegt.

Gleichzeitig wurden die Steinmatratzen übererdet. Durch die dadurch ermöglichte Begrünung wird im nächsten Jahr der Eindruck einer "Steinwüste" verschwunden sein.